Uedem, DE
kontakt@countryside-media.de

Empire Rising – From Fear To Despair

Empire Rising – From Fear To Despair

Vor einigen Tagen haben wir das Musikvideo zum Song „From Fear To Despair“ von Empire Rising veröffentlicht. Das hier ist die Geschichte dazu.

Irgendwann Anfang 2018 kam Lukas auf uns zu und fragte, ob wir nicht ein paar Fotos für seine Band machen könnten. Gesagt, getan, bei Eiseskälte haben wir im Januar zwei Stunden lang auf dem alten Dachboden bei Simon gestanden und eine Menge Fotos gemacht.

Scheinbar waren die Jungs so beeindruckt von den ganzen Löchern im Dach und im Boden der Location, dass sie dort unbedingt auch ein komplettes Musikvideo drehen wollten. Nachdem unsere Bedenken zum Thema Sicherheit und Lebensgefahr mehr oder weniger aus dem Weg geräumt waren und wir endlich einen passenden Termin gefunden hatten, stand im Mai dann der Dreh an. Dekoriert mit ein paar Baustellen-Strahlern, einer nicht so ganz zuverlässigen alten Nebelmaschine und einem Haufen Staub vom Boden haben die Jungs dann immer und immer und immer wieder den Song gespielt, bis selbst die Nachbarn alles auswendig konnten.

Während Freddy und Simon mit den beiden Sony a7 – Kameras die ganze Zeit nebeneinander, voreinander, hintereinander und übereinander versucht haben, möglichst wenig Staub zu essen, war Paddy damit beschäftigt, so viel Nebel wie möglich aus der verstopften Nebelmaschine herauszubekommen – mit mäßigem Erfolg. Besonders Erwähnenswert sind aber die von Jannik und Hannes erzeugten Special Effects, welche die beiden auf einer wackeligen Leiter stehend durch das wilde Herumwedeln mit ein paar Lampen erzeugt haben, und zwar ein paar Stunden lang. Der Muskelkater in den folgenden Tagen hatte es in sich.

Letztendlich hatten wir dann aber knappe 150 GB Videomaterial zusammen und auch zum wirklich allerletzten mal den Song gehört / gespielt. Schnell noch ein paar Fotos machen und alles abbauen, dann war der Tag geschafft.

Eigentlich wollten wir auch noch eine „Handlung“ fürs Video drehen – dazu ist es aber mangels Terminen und wirklich überzeugenden Ideen nie gekommen. Zusätzlich hab es dann in der Postproduktion auch noch eine große Verzögerung durch den Ausfall von Freddys Computer (andere würden es Tablet mit Tastatur nennen). Da auf Seite der Band auch noch am Album gearbeitet wurde, hat es alles noch ganz schön lange gedauert, bis sowohl das Video, als auch das Album fertig waren. Jetzt ist es fertig: